Versandkostenfrei ab € 120,00

icon

Ausgebildete Sommeliers!

Klimatisierte Lagerung!

Versandkostenfrei ab € 120,00

icon

Ausgebildete Sommeliers!

Klimatisierte Lagerung!

Michelangelo-Start
Michelangelo-Start
Newsletter abonnieren und 5% sparen!
Jetzt in Newsletter Formular eintragen und von einer 5% Ermäßigung auf alle Artikel profitieren.

Sie haben eine Frage? Rufen Sie uns an! +4921156693773
  • Altersverifizierung

    Das Angebot unseres Onlineshops richtet sich an Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind.
    Bitte bestätigen Sie Ihr Alter, um fortzufahren.

    Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 18 Jahre alt bin.

2014 Wachauer Marille

97
Saittavini
Produktinformationen "2014 Wachauer Marille"
Auch wenn die Marillen von unserem Winzerfreund Bernhard Ott aus dem Wagram umwerfend gut sind, muss man festhalten, dass die besten Marillen, oder Aprikosen wie wir Deutschen sie nennen, aus der Wachau kommen. Aus den dort in Niederösterreich wachsenden Sorten „Ungarische Beste“ und „Klosterneuburger“ selektiert Rochelt die allerbesten Früchte für diesen Brand. Hier werden die Früchte aber nicht gepflückt, sondern man wartet ab, bis sie selber vom Baum fallen, denn erst dann haben sie die volle Reife erlangt. Und die ist Grundvoraussetzung, um als Frucht in einem Rochelt-Brand zu gelangen.

Wachauer Marille – hergestellt im Rochelt-Verfahren


Klarer und feiner bekommt man die Frucht des saftigen Kernobstes nirgends so destilliert wie bei Rochelt. Denn das naturreine Gärverfahren sowie die zweifache Destillation garantierten für einen intensiv-aromatischen Fruchtgeschmack und machen den Brand besonders sanft. Das beginnt mit der wilden Hefe für die Gärung, nur Stämme aus dem Obstgarten dürfen die Fermentierung starten. Auch bei der Destillation wird kein Kompromiss gemacht. Ausschließlich das Herzstück des Brandes darf in den Reifekeller. Mehr als 7 Jahre reift das Elixier hier im offenen Glasballon zur Vollendung, ehe es in die typische Rochelt-Flasche gefüllt wird.

Rochelt’s Wachauer Marille – glasklarer Genuß im Glas


Das Resultat duftet herrlich nach hochreifer Marille, dazu mischt sich ein feiner Marzipanton, der von den Kernen stammt. Am Gaumen dominiert die Fruchtigkeit klar über den Alkohol, wüsste man es nicht, könnte man denken, dass es Saft sei. Denn die Wachauer Marille von Rochelt ist ungemein saftig, dabei ist das Destillat aber auch dicht, würzig und zeigt im Abgang große Länge. Ein großer Brand, der jedes Jahr nur in sehr limitierter Menge verfügbar ist. Denn bei Rochelt wird nur das beste Obst verwendet und nur das, was die Natur hergibt!

Alles auf einen Blick
Alkoholgehalt: 50%
Jahrgang: 2014
Saittavini Bewertung: 97