Sie haben eine Frage? Rufen Sie uns an! +4921156693773
  • Altersverifizierung

    Das Angebot unseres Onlineshops richtet sich an Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind.
    Bitte bestätigen Sie Ihr Alter, um fortzufahren.

    Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 18 Jahre alt bin.

Château Montrose

Rote Weine vom rosaroten Berg

Château Montrose liegt auf einem etwas höher gelegenen Plateau und bietet einen wunderbaren Blick auf die direkt vorbeifließende Gironde. Der Boden hier ist geprägt von stark eisenhaltigem Kies, dadurch hat er hier eine rötliche Farbe. Auf diesen Böden wächst auch ein heimisches Heidegras, welches die Wiesen und Hänge mit seinen rosaroten Blüten erstrahlen lässt. Vermutlich kommt daher auch der Name des Weingutes, denn Mont Rose heißt übersetzt rosafarbener Berg. Die Rebstöcke sind im Schnitt 45 Jahre alt. Das Weingut wurde, wie Cos d’Estournel, in der Bordeaux-Klassifikation von 1855 als 2ème Grand Cru Classé eingestuft. Die beiden Weingüter sind es auch, welche die Spitzenposition im Saint-Estèphe unter sich ausfechten. Sicherlich hat Cos d’Estournel in der Beziehung etwas die Nase vorn. Allerdings wird auf Château Montrose einiges dafür getan, um den Anschluss nicht zu verlieren. 2006 wurde das historische Anwesen von den Bouygues Brüdern für 140 Million Euro erworben. Ein erstes Ausrufezeichen setzte man, indem man Jean-Bernard Delmas als Verwalter einsetzte. Der, sich eigentlich im Ruhestand befindende, Önologe war 40 Jahre lang auf Château Haut-Brion als technischer Direktor tätig. Er war es, der den Stil der Weine von Montrose änderte. Ein Château Montrose war bis dahin ein sehr maskuliner, oft strenger und gerbstoffreicher Wein, der oft viele Jahre Kellerreife benötigte um Trinkspaß zu bieten. Delmas schliff die Tannine bei Montrose etwas ab und gab dem Wein etwas mehr Frucht und Eleganz. Die Weine sind seitdem früher trinkreif und zugänglicher, ohne aber weniger komplex zu sein. Die Brüder ließen zudem das gesamte Anwesen von Château Montrose sanieren und investierten in ein Bewässerungssystem, welches Regen- und Schmutzwasser gewinnbringend recycelt. Es wurden Solarplatten angebracht und der Energieverbrauch gesenkt. 2010 erweiterten Martin und Oliver Bouyges die Rebfläche auf 95 Hektar indem sie vom Nachbarn Château Phelan Ségur 22 Hektar abkaufen konnten. Seit 2011 ist Hervé Berland als CEO auf Montrose und hat Jean-Bernard Delmas abgelöst. Berland war viele Jahre vorher als Leiter auf Château Mouton-Rothschild tätig. Er kennt das Bordeaux so gut wie nur wenige Andere und knüpft an den Stil von Delmas an. Jährlich werden auf Château Montrose rund 350.000 Flaschen Rotwein produziert. Etwa 40% davon entfallen auf den Grand Vin. Dieser ist eine Cuvée aus 65% Cabernet Sauvignon, 25% Merlot 8% Cabernet Franc und 2% Petit Verdot. Der Wein reift in einem der schönsten Chai des Bordeaux für 18 Monate in 60% neuen Holzfässern. Außer ihm werden noch der immer sehr gute Zweitwein „La Dame de Montrose“ sowie seit 2008 der Einstiegswein „Tertio de Montrose“ produziert. Für uns ist Montrose mittlerweile ganz dicht an die Qualität von Château Cos d’Estorunel herangekommen, und das ist auch gut so! Denn wie Sie wissen ja, Konkurrenz belebt nicht durch das Geschäft, sondern treibt auch die Qualität nach oben. Wir dürfen also freudig gespannt sein, in welche Sphären die beiden Weingüter sich noch hochschaukeln werden.
SCEA du Château Montrose, 33180 Saint-Estèphe, France
Filter
2015 Château Montrose
Flagge Frankreich
Bordeaux, Frankreich
Rotwein
Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc
Aromatisch, Kraftvoll, Strukturiert
Saittavini Bewertung
Saittavini Bewertung: 96/100
259,00 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

0.75 Liter (345,33 €* / 1 Liter)