Sie haben eine Frage? Rufen Sie uns an! +4921156693773
  • Altersverifizierung

    Das Angebot unseres Onlineshops richtet sich an Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind.
    Bitte bestätigen Sie Ihr Alter, um fortzufahren.

    Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 18 Jahre alt bin.

Château l'Évangile

The greatest Showman

Für jeden der verschiedenen Eigentümer von l’Evangile war eines immer klar - l’Evangile gehört zu den Stars des Pomerol! Sicherlich konnte das Haus in guten Jahren außergewöhnliche Weine mit Fülle und Opulenz produzieren, welche auf grandiose Weise ihr Terroir interpretieren. Die Nachbarschaft nördlich ist mit La Conseillante, Vieux Château Certan und Petrus ebenso prominent besetzt, wie mit Cheval blanc im Süden. Dies zeigt das vortreffliche Terroir des 16 Hektar Weinguts. Die Rebfläche teilt sich in 65% Merlot und 35% Cabernet-Franc auf. Einzig die Konstanz der Qualität über alle Jahrgänge konnte l’Evangile in der Vergangenheit nicht immer liefern.
Die ursprünglich aus Libourne stammende Familie Léglise gründete das in der Region Pomerol gelegene Weingut, welches erstmalig 1741 unter dem Namen Fazilleau in den Katasterplänen der Gemeinde erscheint. Bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts bestand das Weingut in seiner heutigen Form, immerhin 13 Hektar Reben gehörten schon dazu, als es an den Anwalt Isambert übergeben wurde. Er gab dem Weingut seinen heutigen Namen l‘Evangile. 1862 folgte Paul Chaperon als Besitzer, es wurde nach seinem Tod im Jahr 1900 in der Familie weitervererbt und landete bei Louis Ducasse. Dieser konnte, allen klimatischen Widrigkeiten zum Trotz, das Weingut und die Rebfläche vergrößern. Sein Ziel, das Weingut wieder an die Spitze in Bordeaux zu bringen, wurde erreicht. Dies führte sogar so weit, dass er eines Tages behauptete, sein Wein sei genauso gut wie der des Nachbarweingutes Petrus, nur noch etwas komplexer. Sicherlich ist diese Meinung einer gewissen Subjektivität, aber nicht einem kompletten Größenwahn, geschuldet. Nach seinem Tod 1982 leitete seine Frau Simone das Weingut, bis sie es im Jahr 1990 an die Gruppe Baron de Rothschild verkauft.
In der Folge wurde wieder in das Weingut investiert, eine moderne Kelter und ein neuer Keller gebaut, sowie die Weinbereitung verfeinert. Die Arbeiten fanden im Jahr 2004 ihren Abschluss. Das Sortiment wurde mit dem Zweitwein „Blason de l‘Evangile“ ergänzt. Es kommen fast nur neue Barriques zum Einsatz, in denen der Wein circa 18 Monate lang ausgebaut wird.
Seit diesen Investitionen, ist auch die Konstanz da und Château l’Evangile erobert kontinuierlich die große Bühne. Denn zurückhaltend sind die Weine sicher nicht. Es ist ein außergewöhnlicher Cru aus dem Pomerol, welcher Reichhaltigkeit und fesselnden Charakter mit majestätischer Feinheit vereint. Für uns zählt l‘Evangile heute zu den absoluten Stars der Appellation.
Ch^teau l'Évangile, 2 Chem. de Maillet, 33500 Pomerol, Frankreich
Filter